Wir importieren Konflikte, wir importieren Traditionen, wir importieren Frauenbilder,
die mit den freiheitlich demokratischen Werten unseres Grundgesetzes unvereinbar sind.

Mariana Harder-Kühnel, 15.11.2019

Natur | Agrar | Ver­brau­cher

Natur | Agrar | Verbraucher

Was­ser­ver­sor­gung gehört in öffent­li­che Hand. Aus­bau Wind­ener­gie been­den. Tier­schutz ver­bes­sern. Bäu­er­li­che Land­wirt­schaft ver­bes­sern.

Mehr…
Inne­re Sicher­heit

Innere Sicherheit

Ter­ror und Kri­mi­na­li­tät sind kei­ne Natur­er­eig­nis­se, die man kri­tik­los hin­neh­men muss. Sie sind men­schen­ge­macht und haben Ursa­chen, die man bekämp­fen kann. Genau das wol­len wir tun.

Mehr…
Fami­lie | Bevöl­ke­rung

Familie | Bevölkerung

Deutsch­land braucht in der der­zei­ti­gen demo­gra­fi­schen Lage einen Para­dig­men­wech­sel hin zu einer Bevöl­ke­rungs­po­li­tik in Gestalt einer akti­vie­ren­den Fami­li­en­po­li­tik.

Mehr…
Ver­kehr | Infra­struk­tur

Verkehr | Infrastruktur

Ver­kehrs­po­li­tik von Ideo­lo­gie befrei­en. Mehr Woh­nungs­bau ermög­li­chen. Länd­li­chen Raum stär­ken.

Mehr…
Sozia­les

Soziales

Unser Sozi­al­staat kann nur erhal­ten wer­den, wenn die gefor­der­te finan­zi­el­le Soli­da­ri­tät inner­halb einer klar defi­nier­ten und begrenz­ten Gemein­schaft erbracht wird.

Mehr…
Steu­ern | Wirt­schaft | Arbeit

Steuern | Wirtschaft | Arbeit

Die AfD geht von der Prä­mis­se aus, dass die Wirt­schaft für die Men­schen da ist und nicht die Men­schen für die Wirt­schaft.

Mehr…
Demo­kra­tie

Demokratie

Wir wol­len den sou­ve­rä­nen, demo­kra­ti­schen Natio­nal­staat erhal­ten.

Mehr…
Bil­dung | Schu­le

Bildung | Schule

Wir befür­wor­ten ein nach Bega­bun­gen dif­fe­ren­zier­tes Schul­sys­tem, das dem unter­schied­li­chen Leis­tungs­ver­mö­gen der Schü­ler gerecht wird.

Mehr…
Zuwan­de­rung | Asyl

Zuwanderung | Asyl

Die Zukunft Deutsch­lands und Euro­pas muss lang­fris­tig gesi­chert wer­den. Wir wol­len unse­ren Nach­kom­men ein Land hin­ter­las­sen, das noch als unser Deutsch­land erkenn­bar ist.

Mehr…
Euro | E.U. | Finan­zen

Euro | E.U. | Finanzen

Die Geschäfts­grund­la­ge des Euro war: Kei­ne Haf­tung für die Schul­den ande­rer Län­der und kei­ne Staats­schul­den über 60 Pro­zent des jewei­li­gen Brut­to­in­lands­pro­dukts. Die­se Regeln sind zer­stört wor­den.

Mehr…

Große Teile der Jugend ticken nicht wie Greta. Sie ticken nicht wie Extinction-Rebellen. Sie ticken nicht wie die Antifa.
Die Shell-Studie widerlegt eindrucksvoll das von Altparteien und den Massenmedien gezeichnete Zerrbild einer
kosmopolitischen Willkommenskultur-Generation!”
Mariana Harder-Kühnel, 28.10.2019

Wei­te­re laden …
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

21 Stun­den zurück­lie­gend

AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

+++ Nied­rig­lohn­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung stürzt Men­schen in Alters­ar­mut +++

Wie die BILD in ihrer Diens­tags­aus­ga­be unter Bezug­nah­me auf eine Anfra­ge der AfD-Frak­ti­on im Deut­schen Bun­des­tag berich­tet, ver­die­nen mehr als 10,13 Mio. Men­schen heu­te weni­ger als 1991 Euro brut­to im Monat (23.892 Euro/Jahr) und kön­nen des­halb nicht genug Ren­ten­punk­te für ein Ruhe­geld ober­halb der gesetz­li­chen Grund­si­che­rung ansam­meln.

Frau­en (6,4 Mio.) sind davon etwa dop­pelt so oft betrof­fen wie Män­ner (3,7 Mio.). Damit wird rund ein Drit­tel der heu­te sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­ten (2019: 33,42 Mio.) im Alter auf die Grund­si­che­rung ange­wie­sen sein.

Dazu der Spre­cher unse­res Arbeits­krei­ses Arbeit und Sozia­les, René Sprin­ger: “Die Nied­rig­lohn­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung stürzt Mil­lio­nen Beschäf­tig­te in Alters­ar­mut. Leih­ar­beit, unge­woll­te Teil­zeit und befris­te­te Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se ver­schär­fen die­se Ent­wick­lung, eben­so wie die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung in der Arbeits­welt. Ich sehe bei der Bun­des­re­gie­rung kein Kon­zept zur Bewäl­ti­gung die­ser Her­aus­for­de­run­gen, son­dern nur ein ver­ant­wor­tungs­lo­ses Durch­wurs­teln.”+++ Nied­rig­lohn­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung stürzt Men­schen in Alters­ar­mut +++

Wie die BILD in ihrer Diens­tags­aus­ga­be unter Bezug­nah­me auf eine Anfra­ge der AfD-Frak­ti­on im Deut­schen Bun­des­tag berich­tet, ver­die­nen mehr als 10,13 Mio. Men­schen heu­te weni­ger als 1991 Euro brut­to im Monat (23.892 Euro/Jahr) und kön­nen des­halb nicht genug Ren­ten­punk­te für ein Ruhe­geld ober­halb der gesetz­li­chen Grund­si­che­rung ansam­meln.

Frau­en (6,4 Mio.) sind davon etwa dop­pelt so oft betrof­fen wie Män­ner (3,7 Mio.). Damit wird rund ein Drit­tel der heu­te sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Beschäf­tig­ten (2019: 33,42 Mio.) im Alter auf die Grund­si­che­rung ange­wie­sen sein.

Die Nied­rig­lohn­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung stürzt Mil­lio­nen Beschäf­tig­te in Alters­ar­mut. Leih­ar­beit, unge­woll­te Teil­zeit und befris­te­te Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se ver­schär­fen die­se Ent­wick­lung, eben­so wie die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung und Auto­ma­ti­sie­rung in der Arbeits­welt. Ich sehe bei der Bun­des­re­gie­rung kein Kon­zept zur Bewäl­ti­gung die­ser Her­aus­for­de­run­gen, son­dern nur ein ver­ant­wor­tungs­lo­ses Durch­wurs­teln.
Mehr anzei­genWeni­ger anzei­gen

+++ Niedriglohnpolitik der Bundesregierung stürzt Menschen in Altersarmut +++  Wie die BILD in ihrer Dienstagsausgabe unter Bezugnahme auf eine Anfrage der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag berichtet, verdienen mehr als 10,13 Mio. Menschen heute weniger als 1991 Euro brutto im Monat (23.892 Euro/Jahr) und können deshalb nicht genug Rentenpunkte für ein Ruhegeld oberhalb der gesetzlichen Grundsicherung ansammeln.  Frauen (6,4 Mio.) sind davon etwa doppelt so oft betroffen wie Männer (3,7 Mio.). Damit wird rund ein Drittel der heute sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (2019: 33,42 Mio.) im Alter auf die Grundsicherung angewiesen sein.  Dazu der Sprecher unseres Arbeitskreises Arbeit und Soziales, René Springer: Die Niedriglohnpolitik der Bundesregierung stürzt Millionen Beschäftigte in Altersarmut. Leiharbeit, ungewollte Teilzeit und befristete Beschäftigungsverhältnisse verschärfen diese Entwicklung, ebenso wie die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung in der Arbeitswelt. Ich sehe bei der Bundesregierung kein Konzept zur Bewältigung dieser Herausforderungen, sondern nur ein verantwortungsloses Durchwursteln.

Kom­men­tie­re auf Face­book +++ …

Die­se Leu­te sind auch jetzt schon arm. nicht erst im Alter. Aber wie das momen­tan aus­sieht, wird die Regie­rung schon dafür sor­gen, dass nicht all zu vie­le Men­schen alt wer­den.

Eine Auto­ma­ten und Maschi­nen­steu­er muss her !!!!! Ein Robo­ter arbei­tet 24 Stun­den also 3 Schich­ten. Also müs­sen 3 Antei­le Ren­ten, Sozi­al­ab­ga­ben und Steu­ern eines durch­schnitt­li­chen Arbeit­neh­mer bezahlt wer­den !!!!! War­um wird das nicht durch­ge­führt ???

So sieht es aus…wenn ich an mei­ne Kin­der und Enkel­kin­der den­ke ver­lie­re ich den letz­ten Fun­ken Freude.…ich bin trau­rig und wütend zugleich…

Und wer hat’s ein­ge­führt Schrö­ders SPD und Grü­ne

Allen vor­an die SPD mit HARTZ4; Arbeit­neh­mer-Ver­rä­ter und Ren­ten­punk­te-Zer­stö­rer. Pure, vor­aus­schau­en­de Absicht der Par­tei, damit die Ren­ten­kas­sen ent­las­tet wird und mehr Kapi­tal für die Diä­ten bleibt.

Die sol­len mal jetzt schon anfan­gen mit dem Auf­bau von Suppenküchen,denn wenn erst der Herbst kommt und wie ja schon vor­aus­ge­sagt wird,es mit der Wirt­schaft, flei­ßig wei­ter berg­ab geht,dann wird durch die Brief­ta­schen bloß noch ein lau­er Wind wehen.Bin ja mal gespannt,die auf­ge­bau­ten Notkrankenhäuser,hat man ja nicht gebraucht ‚wegen der doch so fal­schen Prognosen,mal sehen,ob man die Sup­pen­kü­chen und Tafeln,dann auch wie­der unge­nutzt abbau­en kann,aber die­se Pro­gno­sen wer­den bestimmt rich­tig sein,wenn nicht sogar untertrieben.Aber,was beschwe­ren wir uns, Haupt­sa­che die gan­zen Süd­lan­der kön­nen sich mit unse­ren Steu­er­gel­dern ein schö­nes Sozi­al­sys­tem auf­bau­en und noch ein Min­dest­ein­kom­men einführen.Wir kön­nen ja noch ein paar Schil­der malen,sie an der Gren­ze aufstellen,mit der Aufschrift,“Herzlich ein­ge­la­den ins Rei­che Deutschland,ab sofort, täg­lich Tag der offe­nen Tür.”

… und mit dem was als Min­dest­lohn­ent­wick­lung vor­ge­se­hen ist wird das nicht bes­ser. Ein armes Land, wel­ches sei­ne Bür­ger in die Armut presst… und die­ses heißt lei­der Deutsch­land.

alles Wäh­ler von Mär­kelLinks­Grün — gelie­fert wird wie bestellt. Wäh­rend gleich­zei­tig mit Bil­lio­nen an Euros die EU und dazu noch alle Elen­den die­ser Welt finan­ziert wer­den.

Das gesam­te Steu­er­sys­tem ist krank. Alles wird dop­pelt und drei­fach besteu­ert. Da soll man für das Alter vor­sor­gen, aber das geht ja gar nicht, weil auch hier der Staat die Hän­de auf­hält. Ren­te besteu­ert, Ries­ter­ren­te besteu­ert, Direkt­ver­si­che­rung 10 Jah­re Kas­sen­bei­trä­ge, Lebens­ver­si­che­run­gen besteu­ert usw. Das soll­te mal end­lich geän­dert Wer­den!!!!!!!

So weit so gut Herr Sprin­ger, aber wie sieht Ihr Kon­zept zu die­sem The­ma aus?

Wenn die Coro­na Imp­fung los­geht wer­re­cken genug

Leu­te gibt Gas oder Deutsch­land so wie wir es ken­nen gibt es nicht mehr

Die AFD soll­te sich end­lich mit dem ein­zi­gen The­ma beschäf­ti­gen was zählt und das ist die Dikra­tur Mer­kel zu been­den und alle Mit­wir­ken­den vor Gericht zu brin­gen. Das bewegt das Land und Mil­lio­nen von Men­schen.

Und da will sich unse­re Regie­rung noch an der Ren­te Kas­se bedie­nen geht’s eigent­lich noch zu was sind die noch alles fähig.

Trotz Arbeit sind jetzt schon vie­le arm.Da brauch man nicht bis zur Ren­te war­ten.

Nicht nur Alters­ar­mut man kann schon jetzt in Ruin kom­men wenn Wasch­ma­schi­ne oder Kühl­schrank kaputt gehen ! Spa­ren ist auch kaum mög­lich

Dazu gehört fast der kom­plet­te Ein­zel­han­del. Die­je­ni­gen die wäh­rend der Coro­na-Kri­se täg­lich parat ste­hen. Teil­wei­se 10-Stun­den­schich­ten MIT MASKE! Es ist zum 🤮🤮🤮.

Das mit der Armut ist mehr als trau­rig, die Regie­rung müss­te sich in Grund und Boden schä­men.

Statt mil­lio­nen Sied­ler anzu­lo­cken müs­sen unse­re Steu­ern erst mal für die Eige­nen aus­ge­ge­ben werden,alles ande­re ist Lan­des­ver­rat.

Bei den Gehäl­tern braucht sich kei­ner wun­dern das man sich ander­wei­tig noch Geld besorgt.

Es doch eine Schan­de Nied­rig­lohn was sol­len denn wir armen Poli­ti­ker sagen nur 1 Diä­ten­er­hö­hung im Jahr und das bei der anstren­gen­de Arbeit so viel Scheis­se zu pro­di­zie­ren

Diä­ten­hoch­po­li­tik trägt noch zu bei

Man kann über die AFD sagen was man will, aber Recht hat er🤷‍♀️

Das Geld wäre genug die gute Din­ge fürs Deut­schen Volk zu machen, wenn das Land mit dem Geld rich­tig und Sinn­voll umgeht. Es wäre das Wort ” Arm ” in Deutsch­land nie zu spre­chen

mehr als 30 Mill arbei­ten doch sowie­so nicht, das sind etwa die, die das Rad am dre­hen hal­ten. Ich freu mich als Ossie auf mei­ne üppi­ge Ren­te. Wer im Osten hat als nor­ma­ler Arbei­ter 2000 EUR Brut­to? Trau­rig aber eben wahr!

View more comments

Der stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Tino Chru­pal­la äußer­te sich in der Tages­schau zu den gest­ri­gen Demons­tra­tio­nen in Ber­lin — und begrüßt, dass die “Men­schen für ihre Grund­rech­te” auf die Stra­ße gin­gen. Anschau­en und tei­len! 😉 Mehr anzei­genWeni­ger anzei­gen

Kom­men­tie­re auf Face­book 706442319939282

Viel­leicht kennt das Grund­ge­setz kei­nen Min­dest­ab­stand. Wenn aber die Wahr­schein­lich­keit besteht damit ande­re zu schüt­zen, dann soll­te man ihn auch ein­hal­ten. Für einen Spit­zen­po­li­ti­ker der AfD sind die­se Äuße­run­gen dane­ben. Fra­gen Sie mal ihren ande­ren Vor­sit­zen­den. Der kann’s bes­ser.

Dumm ein­fach nur dumm ohne Rück­sicht auf ande­re alle Coro­na regeln zu miss­ach­ten damit vie­le ande­re Men­schen beson­ders die älte­ren und die vor­be­las­te­ten zu gefähr­den. Bei aller Lie­be zur AFD aber das ist abso­lu­ter Bull­shit auch ihr soll­tet die Rea­li­tät nicht ver­wei­gern. Sonst sind wir nichts ande­res als Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­ker in die­sem Sinn.

Das GG kennt auch kei­nen gesun­den Men­schen­ver­stand. Des­halb war der bei der Demo auch nicht zu bemer­ken

Ver­letz­te Poli­zis­ten hät­te es aber auch hier nicht geben dür­fen. Sie füh­ren Befeh­le aus. Auch da bit­te kei­ne zwei­er­lei Maß.

Super gespro­chen, Herr Tino Chru­pal­la♥️

Lächer­lich wo er deren Sicher­heits­ab­stand bitte?dadurch wer­den ande­re Men­schen doch gefährdet…ich kann das nicht mehr ver­ste­hen

Das ihr die­sen Non­sens von Herrn C. auch noch stolz tei­len könnt. Ihr seid eine Unwähl­bar­keit, und der den­ken­de Teil Deutsch­lands weiß das auch.

Die ein­zi­ge Par­tei die ver­nünf­tig ist

Wie kann man nur soviel Schwach­sinn labern, Herr Maler­meis­ter ?

Wenn will man anste­cken wenn es nichts zum anste­cken gibt?

Wen man von der Poli­tik wenig Ahnung hat soll man sich aus sol­chen Kom­men­ta­ren bit­te mit schlau­en Sprü­chen raushalten,die die in der Regie­rung sit­zen ‚egal wie vie­le haben nicht immer Recht.Wir sind hier nicht bei Wünsch Dir was.

Ich wuss­te gar nicht das alle Fach­leu­te in einer Par­tei sind und en Poli­ti­kern hel­fen uns Ban­ge zu machen. Dann sind alle Regie­run­gen sich einig und machen gemein­sa­me Sache??? Soviel Frei­heit Recht und Einig­keit, glaub ich nicht. Das die­se Poli­ti­ker erst jetzt dar­auf gekom­men sind,wahnsinnige Vor­stel­lung. Oder habt ihr alle solang GESCHLAFEN Dann legt euch wie­der hin.

Sie sehen das falsch. Fehl­ver­hal­ten ist bei jet­zi­ger Bun­des­re­gie­rung nicht zu erken­nen, es wird kon­stru­iert.

Dä hätt­se mit all.Demo jo , äwer wo bliev dä Abstand. Un wel­che Tün­nese han sich dor­un­jer jemisch unjer demm Deck­man­del Fried­lich zo demons­trie­ren.

Dann sind sie blind wo war da der Abstand Herr Kol­le­ge

Die alte Dreck­spar­tai­en retet nur nicht exis­tier­te koro­na wirus

Die Steu­ern end­lich sinn­voll ein­set­zen. Mäht end­lich den Rasen bei uns Bür­gern!

Es gibt doch kaum noch infi­zier­te bald muss das doch ein Ende haben

Alt Par­tei­en sind am Ende. Die AfD wird höhe­re Wäh­ler­stim­men erhal­ten weil sie ihrem Land treu sind. Gefragt ist Hei­mat­lie­be nicht Frem­den lie­be. Das hat wenig mit Ras­sis­mus zu tun, mehr mit nor­ma­len Ver­stand.

Grund­rech­te kennt auch kei­ne hal­be Mil­li­on Tote

So sieht es aus . 👍

bei den alt par­tei­en geht schon lan­ge die angst um und nur aus die­sem grun­de ver­su­chen sie mit aller macht das zu ver­hin­dern, dass sie eine wahl­nie­der­la­ge ver­passt bekom­men… hier wer­den mit­tel durch lügen ein­ge­setzt und die medi­en sind die handlanger…nur glaubt das mitt­ler­wei­le kaum noch einer… wir brau­chen nur das kreuz bei den nächs­ten wah­len rich­tig setzten…das soll­te doch zu schaf­fen sein…💙💙💙💙

war er sel­ber dort?

Wir müs­sen jetzt dadurch, gegen die kor­rup­te Mer­kel Psy­cho­pa­then Regie­rung und ihre ver­lo­ge­ne Mit­wis­ser.. Jetzt ist es soweit

Poli­zis­ten die Rei­hen­wei­se bei Black Lives Mat­ter auf die Knie gehen aber bei Anti Mer­kel Demos plötz­lich gegen Regel­ver­stö­ße ankämp­fen

View more comments

Wei­te­re laden …